Kleben von PVC-Rohr

Klebeanleitung PVC Kleben

PVC-Rohre und Fittings sicher kleben - eine Anleitung
Rohre aus Polyvinylchlorid (PVC) und ihre Verbindungsstücke, wie Fittinge, sind dank ihrer glatten
Innenfläche und langen Haltbarkeit ein hervorragendes Material für Rohre, wie beispielsweise für
Abwasser. So gut wie nichts kann sie angreifen oder gar zerstören. Kleben ist für diese PVC Rohre
die Technik, die am häufigsten eingesetzt wird, wenn eine dauerhafte und haltbare Verbindung
zwischen zwei Rohrstücken oder einem Rohrstück und einem Fitting hergestellt werden soll.
Ob in der Industrie, im Handwerk oder privat zu Hause: mit einem Spezialklebstoff, wie beispiels-
weise Tangit, werden die PVC Fittings sicher verklebt.

Wie funktioniert das Kleben mit Tangit ?
Dieser Kleber besteht zu einem Fünftel aus PVC, das in einem Gemisch von Lösemitteln gelöst ist.
Diese Lösemittel sorgen ebenfalls dafür, dass beim Kleben die damit eingestrichene Fläche aus
PVC sich ebenfalls anlöst und aufquillt. Wenn sich die Lösemittel verflüchtigt haben, dann sind die
PVC Rohre und Fittings fest miteinander verbunden und haben auch an der Verbindungsstelle alle
die gleichen positiven Eigenschaften, wie das gesamte PVC Rohrsystem. Deswegen lässt sich der
Klebstoff Tangit auch wirklich problem- und bedenkenlos für das Verkleben von Trinkwasserleitungen
verwenden: Ist er ausgehärtet, dann gibt er keinerlei chemische Substanzen mehr an das Leitungs-
system ab.

Vorbereiten des Klebers
Bevor der Kleber verwendet wird, sollte er gut umgerührt werden. Dabei ist zu sehen, ob der Klebstoff
in einer gleichmäßige Konsistenz fließt: Sollte das nicht der Fall sein, dann ist der Kleber zu alt und
unbrauchbar, weil die Konzentration der darin enthaltenen Lösungsmittel bereits zu gering ist.
Dabei gilt: Es sind die entsprechenden Hinweise zur Verarbeitung der Herstellers zu beachten.
Das Kleben von PVC Rohren und Fittingen aus PVC sollte ausschließlich in Räumen erfolgen, die sich
gut be- und entlüften lassen.

Vorbereiten der einzelnen Teile, die geklebt werden sollen
Damit die Verbindung durch den PVC Kleber wirklich gut halten kann, sind die Rohre sorgfältig
zuzuschneiden. Und zwar immer! in einem Winkel von 90 Grad. Es gibt spezielle Rohrschneidegeräte,
damit der Schnitt auch wirklich exakt in diesem Winkel verläuft. Nach dem Schneiden werden die Enden
der PVC Rohre innen entgratet und angeschrägt. Dafür gibt es entweder ein spezielles Rohranschräge-
gerät, oder man nimmt einfach eine Feile. Zum Entgraten dient der Entgrater - oder eine Feile.
Werden PVC Fittings verklebt, dann müssen diese nicht entgratet und angeschrägt werden, das gilt nur
für die Rohre aus PVC, die mit einer Säge auf die passende Länge gebracht wurden. Aller Fittings und
Rohre müssen vor dem Kleben sorgfältig gesäubert werden, damit alle Rückstände auf den Oberflächen
entfernt werden, welche die Klebeverbindung beeinflussen können. Dazu zählen vor allen Dingen die
Rückstände der Trennmittel, die bei der Herstellung aufgetragen werden und meistens fettig oder
wachshaltig sind. Von Tangit gibt es dafür auch spezielle Reinigungsmittel. Der Reiniger von Tangit sorgt
gleichzeitig dafür, dass die Oberflächen, welche miteinander verklebt werden sollen, bereits ein wenig
angelöst werden. Somit werden diese ideal auf den Kleber vorbereitet. Auf dem Rohr ist mit einem Krepp-
band zu kennzeichnen, wie weit der Fitting gesteckt wird. So wird zum einen genügend Klebstoff
aufgetragen, und zum anderen gelangt kein PVC Kleber auf das herausstehende Rohrteil.

Das Kleben von Rohr und Fitting
Auf alle Teile, die miteinander verklebt werden sollen, wird der Tangit Kleber mit einem Pinsel aufgetragen:
Erst die Innenseite des Fittings in axialer Richtung, dann die Außenseite des Rohrs ebenfalls in axialer
Richtung. Auf die Rohraußenseite kommt etwas mehr Tangit, als auf den Fitting: So kann nicht viel Klebstoff
nach innen geschoben werden. Vor allen Dingen ist es wichtig, dass alle Flächen, die geklebt werden
sollen, auch mit Klebstoff bestrichen wurden. Sobald der Kleber aufgetragen wurde, können die Teile
gerade und bis zum Anschlag zusammengesteckt werden. Überflüssiger Kleber lässt sich jetzt einfach mit
einem Papiertuch entfernen. Je nach Temperatur sollte die Verbindung jetzt zwischen 10 und 12 Stunden
Zeit zum Trocknen haben, bevor alles eingebaut wird. Erst 24 Stunden nach dem Kleben sollte der Druck
geprüft werden, damit alle Klebestellen genügend Zeit haben, richtig wieder auszuhärten. Ist es eilig, weil
es sich um eine Reparatur handelt, dann gilt pro Stunde Trocknungszeit hält die Verbindung ein Bar
Betriebsdruck aus.